28.5. —
15.12.
ESCAPING INVOLUTION
Huangbian Station and Synnika

中文和德文见下文 / Chinesisch und Deutsch siehe unten

ESCAPING INVOLUTION is
a transnational collaboration project of a group of artists, curators and writers from Guangzhou (CHN) and Frankfurt/Main unfolding through various interventions and openings in the two cities.
"Involution" is translated from the Chinese word 内卷, Neijuan.
The term went viral in Chinese social media in April 2020, describing a social environment that is both stagnant and restlessly busy. Neijuan is the feeling of having to run faster and faster just to avoid falling behind. It means endless overtime and late evenings behind office desks. Neijuan means being overwhelmed by competition at schools, universities, factories or on the marriage market. It refers to the social pressure of buying real estate and entering the property ladder while housing prices rise much faster than wages. Neijuan means parents spending their free time taking their four year old to private tutoring classes for ballet, table manners, piano, oil painting, karate, Lego school etc. Neijuan means having lost hope of changing the society for the betterment of all. The word 内卷 Neijuan is composed of the characters for "inside" and "roll" or "to roll" and is intuitively understood as something like "turning inwards" "Involution" is the opposite of evolution, and it makes sense to see more in it than just a curious Chinese phenomenon. Johannes Agnoli used the concept of Involution to describe the "regression of democratic states, parties, theories into pre- or anti-democratic forms." Is Involution a global development in a world of stagnation and reinforcement of reactionary tendencies? In search of individual as well as collaborative and collective measures the project is flashing lights between two distant cities, to the contributions of Yifei Chen and Feihong Ou, Xiaotian Li, Christoph Plutte, Qiangyang Zuo, Naomi Rado, Tetsuro Pecoraro, Jeronimo Voss, Vanessa Opoku and Philisha Kay, Martin Stiehl, and their interventions in Guangzhou and Frankfurt/Main.
ESCAPING INVOLUTION is a collaboration between Times Museum's Huangbian Station Contemporary Art Research Center (HBS) in Guangzhou and Synnika in Frankfurt/Main, supported by the Visual Art Project Fund of the Goethe-Institute, the Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst and the Kulturamt Frankfurt/Main.

www.escapinginvolution.com

 

 

ESCAPING INVOLUTION ist ein transnationales Kooperationsprojekt einer Gruppe von Künstler*innen, Kurator*innen und Schriftsteller*innen aus Guangzhou (CHN) und Frankfurt/Main, das durch verschiedene Interventionen und Eröffnungen in den beiden Städten umgesetzt wird.
"Involution" ist eine Übersetzung des chinesischen Wortes 内卷, Neijuan. Der Begriff verbreitete sich in den chinesischen sozialen Medien im April 2020. Er beschreibt ein soziales Umfeld, das sowohl stagniert als auch rastlos geschäftig ist. Neijuan ist das Gefühl, immer schneller laufen zu müssen, nur um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Es bedeutet endlose Überstunden und späte Abende hinter Bürotischen. Neijuan bedeutet zurückgeworfen zu sein auf überwältigende Konkurrenz in Schulen, Universitäten, Fabriken oder auf dem Heiratsmarkt. Neijuan steht auch für den sozialen Druck ein Haus zu kaufen und auf der Immobilienleiter aufzusteigen, während die Immobilienpreise viel schneller steigen als die Löhne. Neijuan bedeutet auch, dass Eltern ihre Freizeit damit verbringen, ihr vierjähriges Kind zu privaten Nachhilfestunden für Ballett, Tischmanieren, Klavier, Ölmalerei, Karate, Lego usw. zu bringen. Neijuan bedeutet die Hoffnung verloren zu haben, die Gesellschaft zum Wohle aller verändern zu können. Das Wort 内卷 Neijuan setzt sich aus den Schriftzeichen für "innen" und "rollen" oder "einrollen" zusammen und wird intuitiv als so etwas wie "sich nach innen wenden" verstanden - "Involution" meint das Gegenteil von Evolution, und es macht Sinn, darin mehr zu sehen als nur ein kurioses chinesisches Phänomen. Johannes Agnoli verwendete den Begriff der Involution, um die "Rückbildung demokratischer Staaten, Parteien, Theorien in vor· oder antidemokratische Formen" zu beschreiben. Ist Involution eine globale Entwicklung in einer Welt der Stagnation und des Erstarkens reaktionärer Tendenzen? Auf der Suche nach individuellen, kollaborativen und kollektiven Maßnahmen wirft das Projekt Licht auf zwei weit entfernte Städte, auf die Beiträge von Yifei Chen und Feihong Ou, Xiaotian Li, Christoph Plutte, Qiangyang Zuo, Naomi Rado, Tetsuro Pecoraro, Jeronimo Voss, Vanessa Opoku und Philisha Kay, Martin Stiehl und ihre Interventionen in Guangzhou und Frankfurt/Main.
ESCAPING INVOLUTION ist eine Kooperation zwischen dem Huangbian Station Contemporary Art Research Center (HBS) des Times Museums in Guangzhou und Synnika in Frankfurt/Main, unterstützt durch den Visual Art Project Fund des Goethe-Instituts, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und das Kulturamt Frankfurt/Main.

www.escapinginvolution.com

 

 

“卷中逃”项目是一个由广州和法兰克福的艺术家、策展人和作家共同组成的跨国合作项目,通过两个城市之间的各种干预和开幕活动而展开。

“Involution”是由中文中的内卷这个词翻译而来。这个词在2020年初出现在中国的社交媒体上,描述了一种既停滞不前又忙碌不安的生存状态和社会环境。内卷是一种为了避免落在别人后面而不得不越跑越快的感觉。它意味着无休止的加班和在办公桌后面度过的许多个夜晚。内卷意味着在学校、大学、工厂或婚姻市场上被竞争所压倒。它指的是社会压力逼迫人们购买房产并且在资产阶梯上向上攀登,与此同时,房价的上涨速度却远远超过工资。内卷指的是父母在他们的空闲时间带着四岁的孩子去参加私人辅导班,学习芭蕾、餐桌礼仪、钢琴、油画、空手道、乐高等等。内卷意味着失去了改变这个社会以造福普罗大众的希望。内卷这个词由内(inside卷(roll转(to roll组成,可以直观地理解为转向内部——在学术语境中,它被翻译为内卷,即进化的反义词,它所体现的不仅仅是一种怪异的中国现象。Johannes Agnoli用内卷这一概念去描述民主国家、政党、理论倒退到前民主或反民主的形式。在一个停滞和强化反动倾向的世界里,内卷化是一种全球性的发展吗?为了达到个人及集体协作,该项目目前正在两个遥远的城市之间传递,感谢陈逸飞、欧飞鸿李筱天Christoph Plutte左牵羊Naomi RadoTetsuro PecoraroJeronimo VossVanessa OpokuPhilisha KayMartin Stiehl的贡献,以及他们在小洲村和法兰克福所进行的干预。

“卷中逃”是广东时代美术馆黄边站与法兰克福Synnika的合作项目,由歌德学院的视觉艺术项目基金,黑森科学艺术部和法兰克福文化馆提供支持。

www.escapinginvolution.com