4.10.
19:00
Curator Talk:
Thoughts On How To Establish A Contemporary Female Art Practice
+FEM

Kristina Mukhacheva und Naomi Rado, Kuratorinnen der +FEM Ausstellung, präsentieren den Release des Katalogs. Anknüpfend an die Auseinandersetzung der Künstlerinnen mit dem Thema der Ausstellung im November 2017, »Geschlechterverhältnisse« (https://www.facebook.com/events/971356829670686/), entwickeln die Kuratorinnen ein Konzept, das auf den vorangegangenen Überlegungen aufbaut und im Oktober 2019 in den Räumlichkeiten des Synnika Projektraums zu sehen sein wird.

Power Strip steht für die Kollektivität und Verbundenheit von Künstlerinnen. Die Kuratorinnen wollen mit ihrer fortwährenden Arbeit eine Plattform für Frauen* im Kunst- und Kulturbetrieb entstehen lassen. Der Titel ist eine Anspielung auf die Vernetzung zwischen Künstlerinnen, die nach der +FEM Ausstellung entstanden ist. Die Show wird daher Werke einiger der bereits 2017 ausgestellten Künstlerinnen zeigen, die mit Arbeiten weiterer Künstlerinnen in eine thematische Beziehung gesetzt werden.

Power Strip ist das Unternehmen die Energie aufzubringen, das Thema Empowerment künstlerisch anzugehen. Ebenso beinhaltet der Titel die Konnotation von Ablegen und Entblößen der vermeintlichen Macht oder Stärke und enthüllt Intimität, Ambivalenzen und Unsicherheiten.

Power Strip setzt so verschiedene mediale und thematische Felder in einen Dialog. Zwischen den ausgestellten Werken sollen während der Ausstellungsdauer auch Performances und Filmsichtungen stattfinden. Die zugehörigen Vorträge sehen ebenfalls vor, aus aktuellen wissenschaftlichen und illustrierten Arbeiten Blicke auf die Themen Geschlecht, Sexualität und Empowerment zu werfen.

Niddastraße 57, 60329 Frankfurt am Main